Innehalten,
ablegen,
weitergehen…in der Karwoche

In der Karwoche versammeln wir Christen uns normalerweise in unseren Kirchen, um an das Leiden Christi zu erinnern und eigene Sorgen, Traurigkeit und Mühsames vor Gott zu bringen. In diesem Jahr ist das auf die gewohnte Weise nicht möglich. Deshalb laden wir sie in dieser Woche ein einen Spaziergang zu machen.

Vor den Kirchentüren in Möllen, Götterswickerhamm, Voerder Kirche und vor dem Katharina von Bora Haus, haben wir ab Montagmittag Meditationsorte aufgebaut. In der ganzen Woche haben Sie die Gelegenheit dort innezuhalten, und für das, was Sie innerlich beschwert einen Stein abzulegen.

"Alle Sorgen werft auf ihn,
denn er sorgt für euch." (1.Petr.5,7)

Auch wenn wir alleine an diesen Ort gehen und unseren Stein ablegen, sehen wir dort auch andere Steine. Das verbindet uns mit den anderen Menschen unserer Gemeinde.

Ihre Kirchengemeinde Götterswickerhamm